Dr. Claudia Nielsen – Spektakuläres aus dem Zürcher Stadtrat

Claudia NielsenDie rote Claudia Nielsen – in einer beispiellosen Wahlschlacht 2010 von ’null‘ in den Stadtrat katapultiert – ist bei ihren Mitarbeitern höchst unbeliebt, da sie eine ungehobelte Umgangsweise an den Tag legt und ständig brüskiert; Eine Sozialistin greift um sich und jeder der kann, flüchtet – so weit er/sie kann. Was mit „Der Nielsen-Drill“ erstmals öffentlich wird, pfeifen die Spatzen längst von den Zürcher Dächern; Eine neue, einfach ‚hingepflanzte‘ Vorgesetzte, die von ihrer Macht besessen zu sein scheint und ihr Arbeitsumfeld dies auch spüren lässt. Das ist rot-grün, meine Damen und Herren – in Reinkultur. Weiter im Text; „Was der Nielsen-Drill kostet“. Ich frage mich nur immer öfter, weshalb die Zürcher Bevölkerung solche Schlagzeilen ‚braucht‘, die mittlerweile zur Regel geworden sind? Das ‚Wählergewissen‘ etwas ‚Gutes‘ (sozial/nachhaltig) zu tun, schlägt leider in der Praxis jeweils ins Gegenteil um, deshalb sollten wir uns vom Wahlk(r)ampf nicht mehr irreführen lassen.

Wo Kompetenz und soziales Einfühlungsvermögen fehlt, wird Macht ausgespielt – das wusste bereits Machiavelli. Ich durfte die unreflektierte Art dieser Dame auch bereits persönlich kennen lernen und ich ich kann nur bestätigen, was hier meist erst nur ‚gemunkelt‘ wird; Sie ist nicht in der Lage einen konstruktiven Dialog zu führen. Für mich haben Zürichs Sozialisten auf ganzer Linie versagt. Dies fängt bei einer völlig überforderten Stadtpräsidentin (Corine Mauch / SP) an – das ‚Phantom des Stadthauses‘, geht über einen Gelder veruntreuenden Sozialvorsteher (Martin Waser / SP – hat Steuergelder zur Bezahlung unserer Miete verwenden lassen, ohne das wir je einen Antrag auf Sozialhilfe gestellt hätten), weiter zum Vorsteher des Hochbaudepartementes (André Odermatt /SP – musste erst mit schriftlichen Beweisen zum Vorhandensein einer kriminellen Organisation innerhalb der Zürcher Stadtverwaltung im Bezug auf die illegale Schliessung der nervous event-bar dokumentiert werden, bis er endlich und auf ‚Mahnung‘ seitens Anwalt hin begreifen ‚durfte‘ und handeln ‚konnte‘) bis hin zur eben erwähnten Vorsteherin des Departementes für Gesundheit und Umwelt (Claudia Nielsen / SP – wo unsere (angeblich) „fehlende Baubewilligung“ verschlampt wurde) die sich bei ihren Untergebenen durch Arroganz unbeliebt macht; den Verschleiss von zehn AssistentInnen seit Amtsantritt findet sie „normal“. Das sind die herausragenden, bemerkenswerten Leistungen der sozialdemokratischen Partei Schweiz (SP), wo jeder daherglaufene Sepp in ein politisches Amt gehievt werden kann – Volksvertretung, direkt ab der Bushaltestelle quasi…

Und wie immer – wird auch im Fall Nielsen alles blümchenreif schöngeredet und wieder ist das PR-Fräulein (Andrea Sprecher) der stadtzürcherischen SP zur Stelle, wenn es darum geht SP-Fehler verbal zuzubetonieren: „Darum ‹tätscht› es halt manchmal.“ Ja, „getäscht“ hat die SP auch bei uns – aus voller Kanne sogar. Als wir die Präsidentin der stadtzürcher SP (Beatrice Reimann) seinerzeit anschrieben, uns einen Termin bei SP-Stadpräsidentin Corine Mauch zu beschaffen, da wir mit ihr persönlich über die illegale Schliessung der nervous event-bar reden wollten, kam zur Antwort: „Ich kann Ihnen nicht helfen.“ Den Rest kennt man aus ‚Funk und Fernsehen‘ – scheinbar nehmen die Sozialisten solche Eskalationen gerne und häufig in Kauf – die PR-Maschinerie im Hintergrund (in Form einer Andrea Sprecher) bügelts dann weider aalglatt. Defensive und Schuldenmacherei ist eine Kernkompetenz der Sozialisten. Den fehlenden Kompetenzen der SP kann ich auch nicht helfen – daher einfach nur WEG mit diesem Zeug!

Zürich ist eine ‚Bürger-Stadt‘ (bitte keine rot-‚grüne Wiese‘ für die Finanzindustrie!) und sollte wieder vermehrt bürgerliche Verpflichtungen und Ansprüche erfüllen – wählen Sie 2014 bürgerlich! 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Deutsch, Medien, Politik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s